Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

A Junioren der JFV Untere Elz gewinnen den Bezirkspokal

Im Endspiel um den Bezirkspokal bei den A Junioren standen sich in Stegen die JFV Untere Elz und die SG Tunsel gegenüber. Schon in der Bezirksliga waren die beiden Teams die grössten Konkurrenten. Tunsel wurde am Ende Meister in der Liga die JFV Zweiter. Auf dem perfekt präparierten Rasen begannen beide Mannschaften verhalten und der gegenseitige Respekt und die Nervosität war deutlich spürbar. Die in schwarz spielende JFV hatte leichte optische Vorteile, ohne jedoch zu Chancen zu kommen. Anders die Rot-Weissen. Ein erster schneller Ball in die Spitze zum in der ersten Hälfte stark spielenden Höfler, brachte die Führung zum 1:0. Die Markgräfler gewannen im Anschluss an Sicherheit und kontrollierten die Partie. Sie liessen den Gegner spielen und standen in der Abwehr sicher. Zudem verletzte sich Tobi Kefer was die Mannschaft von Timo Frick zunächst nicht stabilisierte. Eine Standartsituation brachte das Team zurück. Ein Eckball köpfte der frei stehende Mike Mengis schulbuchmässig ins Netz. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Andreas Nübling zur Halbzeit. Die JFV kam präsenter aus der Kabine. Sie gewannen fortan mehr Zweikämpfe und es wurde mehr in den Fuss gespielt. Dadurch wurde das Spiel in dieser Phase schneller und es kamen mehr Spielzüge zum Abschluss. Ein Lattenschuss und kurz darauf die Führung waren der Lohn. Tom Hodel gewann gegen den letzten Mann einen Zweikampf, lief alleine auf Torwart Fetahovic zu und schloss souverän ab. Jetzt wurde die JFV, bestehend aus den Spielern von Mundingen, Teningen, Köndringen, Heimbach und Nimburg stabiler und kontrollierten Ball und Gegner. Die Kräfte liessen bei beiden Mannschaften nach und Tunsel hatte keine Möglichkeiten mehr Chancen zu kreieren. In der letzten Spielminute der Nachspielzeit netzte Alessio Depetri einen Freistoss direkt ins lange Eck. Mit dem Abpfiff war der Jubel grenzenlos. Die JFV ging als verdienter Sieger vom Platz.