Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Damen mit klarem Sieg

SG Köndringen - Eintracht Freiburg 3-0 (1-0)

Nach der unerwarteten Niederlage in Buggingen stand die Sg Köndringen gewaltig unter Druck. In der Kabinenansprache hatte Trainer Schmidt seiner Mannschaft gehörig vor Augen geführt was da falsch lief. Köndringen mußte auf Bär verzichten. Somit war man nicht ganz unzufrieden das auf Seiten des Gastes mit Greta Bolm ebenfalls eine wichtige Spielerinn fehlte. Die Heimelf gab von Beginn an den Ton an.Kompakte Defensive,schnelles Umschalten und überfallartige Angriffe bestimmten das Spielgeschehen. Und genau diese Zutaten brachten nach 15 Minuten das 1-0.Nach der Balleroberung im Mittelfeld wurde mit einem Pass Schleer auf der rechten Seite auf die Reise geschickt.Mit einer tollen Flanke bediente sie in der Mitte Ronja Nübling. Herrlich wie sie den Ball unter Kontrolle bekam und überlegt abschloss. Die Frage nach offensiv Aktionen der Freiburger ist schnell beantwortet.Es gab keine. Vielmehr war es ihre Torhüterinn Emma Zanker die mit guten Paraden weitere Tore von Köndringen verhinderte. In der Pause konnte Schmidt seiner Mannschaft klar machen das die größte Gefahr aus den eigenen Ballverlusten kommt. Er bat um mehr Konzentration in den Zuspielen .Und Köndringen setzte das beeindruckend um.Nach 50 Minuten erhöhte die Heimelf auf 2-0. Luisa Bockstahler tankte sich in den Strafraum durch und bediente Lena Schleer. Scheiterte sie zuvor das ein oder andere mal ,war sie jetzt aber ohne fehl und Tadel . Und Köndringen setzte nach. Mit dem schönsten Spielzug im ganzen Spiel zauberten sich Bockstahler,Otthofer und Bauser vors Gäste Tor. Und mit ihrem 6 Saisontor machte Schleer den sogenannten Sack zu. Die Eintracht spielte jetzt etwas gefälliger mit und kam durch Gockel zu zwei guten Chancen. Aber insgesamt mußte Weisshaar im Tor der Köndringer keinen Ball halten. Da hatten die Zuschauer gut Lachen .Denn mit dem Sieg konnte man sich den ersten Tabellenplatz zurückerobern. Luisa Bockstahler haderte etwas damit kein Tor erzielt zu haben. Aber auch ohne Tor sah Trainer Schmidt in ihr einen der Aktivposten auf dem Platz.