Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Dennis Fischer gelingt lupenreiner Hattrick

Am 6. Spieltag traf der SVM auf Mittelfeldmannschaft Merzhausen.

Schiedsrichter Yannick Basler pfiff die Begegnung auf dem Kunstrasenplatz bei heiteren Bedingungen an. Anfangs nahm Mundingen auf fremdem Rasen das Heft in die Hand. Bereits in den ersten fünf Minuten hatte der SVM drei sehr gute Chancen früh in Führung zu gehen. In der 8. Spielminute markierte allerdings die Heimmannschaft mit ihrer ersten Chance den überraschenden Führungstreffer. Die Bickel-Elf zeigt sich nach dem Gegentreffer nicht verunsichert und präsentierte sich sehr zweikampfstark und agil. In der 10. Spielminute folgte die schnelle Antwort auf den frühen Rückstand. Timon Graf bereitete das Tor perfekt vor und setzte Dennis Fischer in Szene, der unbedrängt die Kugel ins gegnerische Gehäuse schob. Nur wenige Sekunden nach dem Anspiel hatte der SVM diet Chance in Führung zu gehen. Mittelfeldmann Leander Graf schoss das Spielgerät nur knapp am Kasten des Gegners vorbei. Auf gegnerischem Platz agiert der Aufsteiger weiterhin schwungvoll. In der 18. Minute dreht Mundingen durch Offensivspieler Dennis Fischer die Begegnung. In der 34. Minute kann die Gastmannschaft die Führung weiter ausbauen. Unbewacht 25 Meter vor dem Gehäuse des Gegners bringt Stürmer Dennis Fischer das Leder per gefühlvollen Schlenzer in den Maschen des Gegners unter. Mit seinem dritten Treffer an diesem Tag gelang Dennis Fischer ein lupenreiner Hattrick. Darauffolgend warf Mundingen die Tormaschine an und spielt sich in der 40. Spielminute durch Mittelfeld-Allrounder Robert Mädler eine komfortable Führung heraus. Merzhausen kommt in der 45. Minute per Strafstoß zu einer sehr guten Torgelegenheit, doch der Elfer wird verschossen. Den Ball schoss der Schütze aufs Tor, doch Torwart Jan Reinbold parierte und bereinigt die Situation. Referee Yannick Basler beendet die erste Spielhälfte bei einem Halbzeitstand von 1:4.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Gästetruppe fokussiert und begann die zweite Halbzeit couragiert. Die druckvollen Vorstöße werden belohnt. Der SVM markiert in der 57. Spielminute einen weiteren Treffer. Abwehrspieler Kai Vogel schoss die Kugel per Strafstoß in die gegnerischen Maschen. Nach dem Treffer zum 1:5 ließ die Konzentration beim SVM etwas nach und der Gegner wurde etwas stärker und Offensiver. Die Folge, der Treffer zum 2:5. In der 65. Minute spielte sich Mundingen eine weitere ausgezeichnete Schusschance heraus. Das Spielgerät schießt Angreifer Timon Graf an die Latte. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Mohamed Shehata. Mit seinem ersten, sehenswerten Saisontor für den SVM. Endstand 2:6

Das Fazit: Schiri Yannick Basler beendet die Partie bei einem Ergebnis von 2:6. Die Mundinger verstanden es, ihre spielerische Dominanz in Tore umzumünzen und auf diese Weise einen Kantersieg auf fremdem Platz einzustreichen.

 

Auch im Spiel der Reservemannschaften sind viele Tore gefallen. In der Nachspielzeit kassierte der SVM den Siegtreffer des Gastgebers und verlor somit unglücklich mit 5:4.