Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Derbysieg in Kollmarsreute

Am 5. Spieltag traf der SV Mundingen in einem spannungsgeladenem Derby auf die SG Wasser/Kollmarsreute.
Bei heiteren Verhältnissen wurde die Partie freigegeben. Das Spiel begann schwungvoll. Die motivierte Startphase des SVM wurde belohnt. Mundingen erzielte in der 9. Spielminute mit der ersten Torchance durch Offensivspieler Timon Graf die Führung. In der 18. Minute kam die Heimelf zu einer erstklassigen Schusschance. Ein Spieler schoss das Leder nur knapp am Tor von Jan Reinbold vorbei. Der SVM erarbeitete sich in der 22. Spielminute eine prima Kopfballchance. Die Bickel-Elf erspielte sich in der 24. Minute durch Stürmer Dennis Fischer eine prima Schusschance. Nach 30 Minuten blieb Mundingen dominanter und spielbestimmend.  
Durch Mittelfeldspieler Leander Graf erarbeiteten sich die Grün-Schwarzen in der 41. Spielminute mehrere hervorragende Tormöglichkeiten nach einem Eckball. Doch das Zusammenspiel diverser Faktoren verhinderte den Toreinschlag. Der Schiedsrichter beendete die erste Hälfte bei einem Zwischenstand von 0:1. 
Nach Wiederanpfiff war Mundingen erneut das tonangebende Team, wobei die SG Wasser/Kollmarsreute jetzt aggressiver zu Werke ging. In der 53. Spielminute erarbeitete sich Wasser eine ausgezeichnete Freistoßchance. Durch Dirk Steigert spielte sich die Bickel-Elf, in der 56. Minute eine erneute Top-Schusschance heraus. Bis zur 67. Spielminute hatte der SVM viele gute Möglichkeiten die Führung auszubauen und das Spiel zu entscheiden. Durch die nicht genutzten Chancen blieb das Derby weiterhin spannend und die SG Wasser/Kollmarsreute blieb im Spiel. In der 67. Spielminute kam es beim SVM zu einer Auswechslung: Offensivspieler Dennis Fischer verließ das Spielfeld, Mittelfeldspieler Philipp Dettmar kam in die Partie. Zwei Minuten nach dem Wechsel baute der SVM durch Mittelfeld-Allrounder Robert Mädler die Führung weiter aus. Wasser reagierte auf den Gegentreffer mit einem erfolgsgekrönten Gegenangriff und markierte in der 72. Minute den Anschlusstreffer nach einem Eckball durch ein Eigentor von Lukas Dümmig. Nach 75 gespielten Minuten ließen wieder beide Mannschaften ihr Potential aufblitzen. In der 78. Spielminute kam es bei der Auswärtsmannschaft zur zweiten Auswechslung: Torschütze Robert Mädler musste in die Kabine, Avnor Jakupai ersetzte ihn auf der gleichen Position. Bei der Gastmannschaft kam es kurz vor Toreschluss, im Anschluss, zum letzten Spielerwechsel: Verteidiger Dominic Cope musste runter, Mittelfeldmann Marco Eble griff nun ins Spielgeschehen ein. Die letzte Chance im Spiel hatte die SG Wasser/Kollmarsreute in der 3. Minute der Nachspielzeit. Die Chamce blieb aus sich des SVM glücklicherweise ungenutzt.
Am Ende des Spiels stand ein 1:2 zu Buche. Die SG Wasser/Kollmarsreute mussten eine knappe Niederlage an heimischer Wirkungsstätte hinnehmen. Die Mundinger traten mit drei Zählern im Gepäck die Heimreise an.

Aufstellung: Reinbold, Cope (Eble, 87.), Bader, Mengis, Dümmig, Kölblin, Steigert, Mädler (Jakupai, 78.), Graf L., Graf T., Fischer (Dettmar, 67.)

Die 2. Mannschaft des SV Mundingen gewann das kleine Derby verdient mit 0:3. Die Tore erzielten Niklas Czerulla, Daniel Kleebach und Jonas Gorenflo

 Am kommenden Sonntag, 11.10.2020 steht das nächste Derby auf dem Spielplan. Zu Gast im Neumattenstadion ist die SG Freiamt/Ottoschwanden. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Das kleine Derby wird um 12:00 Uhr angepfiffen.