Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

FC Weisweil - SG Köndringen 2:2 (0:1)

In der letzten Saison gab es gegen Weisweil zwei deftige Niederlagen. Doch diesmal brachte man aus dem Läger einen Punkt mit nach Hause. Köndringen musste auf die zuletzt stark aufspielende Hannah Zipse verzichten, und war dennoch in der ersten Halbzeit die tonangebende Mannschaft. Und bereits nach sechs Minuten brachte Lena Schleer mit ihrem neunten Saisontreffer den Gast in Führung. Weisweil wirkte verunsichert und hatte im weiteren Spielverlauf einiges zu tun um einen weiteren Köndringer Treffer zu verhindern. Insgesamt unterliefen dem Gast in der Vorwärtsbewegung zu viele Abspielfehler und Ungenauigkeiten, so das es der Heimelf gelang weiteren Schaden abzuwenden. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild. Weisweil kam druckvoll aus der Kabine und wurde deutlich aktiver. Und als sich Katrin Bauser verletzte und Köndringen für einen kurzen Moment in Unterzahl agierte, schlug Weisweil eiskalt zu. Beim 1:1 aus dem Spiel heraus wirkte man defensiv zu unsortiert und beim 2:1 nach einer Ecke offenbarte man erneut große Schwächen. Ein Doppelschlag zur ungünstigsten Zeit. Köndringen war kaum noch in der Weisweiler Hälfte zu sehen und stand kurz vor der Niederlage. Doch nach 70 Minuten fing Gumpert einen Ball ab, nahm fahrt nach vorne auf, und schickte Worm mit einem tollen Pass auf reisen. Und diese traf mit einem satten Schuss von der rechten Seite hoch ins lange Eck. Ein Ausgleich wie aus heiterem Himmel. In einer spannenden Schlussphase hatten beide Mannschaften noch die Chance zum Sieg. Doch blieb es am Ende beim 2:2. Köndringen begann stark und hätte zur Pause höher führen müssen. Nach der Pause baute man spürbar ab und man hätte das Spiel fast noch aus der Hand gegeben.

Lea Worm bewahrte ihre Mannschaft mit dem 2:2 vor einer Niederlage.