Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Heimsieg - SV Mundingen schlägt den SV Breisach mit 2:0

Am 4. Spieltag empfingen die Neumattenkicker die Gäste aus der Münsterstadt Breisach und konnten durch einen ungefährdeten und hochverdienten Heimsieg zu Hause weiterhin ohne Punktverlust bleiben.

Durch urlaubs- und verletzungsbedingte Ausfälle wurde die Anfangsformation auf mehreren Positionen im Vergleich zu der Niederlage in der Vorwoche geändert. Die Heimelf begann mit mächtig Elan und konnte sich bereits in den Anfangsminuten hochkarätige Torchancen erspielen. Gutes Pressing, kompaktes Verschieben und souveräne Abwehrarbeit ermöglichten der Bickel-Elf viele Ballgewinne, die durch schnelles Spiel in die Tiefe mehrfach zu aussichtsreichen Torabschlüssen führten. Vieles wurde an diesem Tag durch die Heimelf gut umgesetzt, allerdings fehlte die Effektivität im Nutzen der Tormöglichkeiten. So dauerte es bis weit in die erste Halbzeit bis einer der vielen schönen Angriffe zum längst überfälligen 1:0 für die Grün-Schwarzen führte. Mit einem klasse Pass in die Schnittstelle durch Leander Graf auf Felix Ganter und eines tollen Querpasses durch diesen, musste Fabian Heitzler lediglich den Fuß zum verdienten 1:0 hinhalten (40.).

Auch die zweite Halbzeit wurde durch den SVM dominant angegangen. Man ließ Ball und Gegner nach Belieben laufen. Jedoch führten viele vielversprechende Angriffe nicht zum erhofften Erfolg. In einigen Situationen agierten die Spieler beim Abschluss zu überhastet oder der an diesem Tag gut haltende Gäste-Torwart hatte mit seinen tollen Reflexen etwas dagegen. Allerdings hatten die Gäste so gut wie keine Torchance zu verzeichnen, da der Abwehrverbund um Jonas Gorenflo, Tobias Kölblin und Mike Mengis an diesem Tag fehlerfrei agierte. So dauerte es bis zur 86. Spielminute, ehe der eingewechselte Timon Graf mit einem trockenen Abschluss aus 8 Metern die endgültige Entscheidung herbeiführte und den Endstand markierte.

Durch einen sehr souveränen Auftritt mit einer tollen Einstellung versehen konnten die Neumattenkicker an diesem Tag einen hochverdienten Heimsieg einfahren. Mit ein bisschen mehr Abschlussglück wäre sicherlich ein höherer Sieg möglich gewesen.

Die Reserve konnte das Vorspiel mit einer sehr eindrucksvollen zweiten Halbzeit und einem lupenreinen Hattrick von Routinier Marc Mössinger innerhalb von 9 Minuten verdient gewinnen (3:1) und siegt somit auch im vierten Ligaspiel in Folge.