Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

JFV Untere Elz C1: Spitzenspiel bei der SG Kenzingen - Meisterschaft gesichert

Am Samstag fand das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten der SG Kenzingen und unserer Mannschaft der JFV als Tabellenführer statt. Das Spiel wurde in Kenzingen auf dem neu angelegten Kunstrasen ausgetragen.

Bei allen Beteiligten rund um das Spielfeld dürften Erinnerungen an das WM-Halbfinale Brasilien gegen Deutschland erwacht sein.

Eine Machtdemonstration der besonderen Art von Seiten der JFV. Von Beginn an hat man dem Gegner aus Kenzingen nicht den Hauch einer Chance gelassen und von der ersten Minute an Druck auf das gegnerische Gehäuse ausgeübt.

Bereits in der 4. Minute konnte Elia Worm nach einer kurzen Ecke mit einem genialen Schuss auf das lange Eck zum 0:1 einschießen. Der Torjubel war noch nicht lange abgeklungen, da war es wieder Elia Worm der einen langen Ball mit einem perfekten Heber über den herausstürmenden Torhüter abschließen konnte und schon stand es nach nur 7. Minuten 0:2.

Ein kurzes aufbäumen des Gegners mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 10. Minute konnte die Angriffsmaschine der JFV nicht aufhalten. In der 13. Minute setzte sich Maximilian Resch in aussichtsreicher Position den Ball bei einem Freistoß zurecht und zimmerte das Leder an den Pfosten und wie konnte es anders sein an diesem Tag. Wiederum stand Elia Worm goldrichtig und erzielte das 3:1. Unbeirrt und konsequent haben die Jungs an diesem heißen, sonnigen Tag ihr Ziel weiterverfolgt und so konnte sich Maximilian Resch in der 20. Minute nach einem tollen Solo auch in die Torschützenliste eintragen. In der 24. Minute konnte Maximilian Resch nur durch ein Foul im Strafraum am Einschuss gehindert werden. Somit war es Marc Scherer vergönnt den fälligen Strafstoß zum 1:5 abschließen. Doch der Torhunger war immer noch nicht gestillt. Nach einer Ecke konnte Semjon Kern in der 30. Minute eine weitere Unachtsamkeit in der Kenzinger Hintermannschaft nutzen und zum unglaublichen 1:6 Halbzeitstand einnetzen.

Ungläubiges Staunen im weiten Rund bei allen Beteiligten und Zuschauern machte sich breit. Die gegnerischen Trainer waren konsterniert und man konnte in unsere Kabine die Unzufriedenheit beim Gegner durch die dicken Mauern deutlich wahrnehmen. Wie bereits erwähnt, Brasilien - Deutschland lässt grüßen.  Niemand konnte vor dem Spiel mit so einem Spielverlauf rechnen. Am Gewinn der Meisterschaft konnte man in der Halbzeitpause nicht mehr zweifeln. So wurde die zweite Hälfte etwas entspannter angegangen und bei den hohen Temperaturen einen Gang herausgenommen, was der Leistung aber keinen Abbruch zufügte. In der 36. Minute war es wieder einmal Maximilian Resch der einen Freistoß in aussichtsreicher Position wunderschön im oberen Toreck versenkte. Die völlig überforderten Kenzinger konnten sich in der 55. Minute wieder einmal nur durch ein Foul an Felix Strübin im Sechzehner behelfen und so war es unserem souveränen Torhüter Mirko Obrecht vorbehalten, den fälligen Elfmeter zum 1:8 einzuschieben. Den Schlusspunkt in einem spektakulären Spiel setze Felix Strübin zum 1:9.

Das Trainerteam bedankt sich bei allen Beteiligten Spielern für eine außergewöhnliche Leistung.
Danke Jungs !!!!!!!!!!!!!

 

Euer Achim, Volker und Viktor :):):)