Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

JFV Untere Elz D3 - SG Weisweil D2 4:0 (1:0)

Zweiter Sieg in Folge. Nachdem man Auswärts gegen den Tabellen Zweiten gewonnen hatte,

gingen die drei Punkte gegen den Tabellen Dritten auch auf das Punktekonto der JFVler.

Motiviert und mit breiter Brust gingen die Jungs der JFV auf den Platz, gestärkt durch das Selbstvertrauen, was sie sich durch den Sieg beim Tabellen Zweiten geholt hatten.

Der Gegner war dieses mal kein geringerer als der Tabellen Dritte, die SG Weisweil D2.

Im Vorspiel holte man im Weisweiler Läger einen hart umkämpften Punkt, und daher wussten noch alle , dass es sich um einen starken Gegner handelte.

Druckvoll begannen die schwarz/weißen wieder ihr Spiel. Von Beginn an machten sie auf jeden Ball Druck und eroberten sich somit schnell die Bälle. Verdient ging man dann durch einen Weitschuss von Mirko Zwikirsch, der den zu weit vor seinem Tor stehenden Torhüter der Gäste keine Möglichkeit lies, den hohen Ball der über ihn hinweg ins Tor flog, zu halten. Gute Möglichkeiten vor dem Pausentee noch auf 2:0 zu erhöhen, ließ man in einigen Situationen sträflich aus. Die Gäste, anders als erwartet, waren nicht so stark bzw. konnten sich durch die geschlossen starke JFV Mannschaftsleistung gar nicht richtig entfalten. Jeder Angriff wurde spätestens in der Abwehr zu Nichte gemacht. Außerdem haben wir mit Maxi Erbe ja einen Manuel Neuer im Tor stehen. Nach dem Seitenwechsel wollten die Gäste noch einmal alles daran gesetzt haben, das Spiel zu Ihren Gunsten zu drehen. Aber es blieb beim wollen, da sich unsere Jungs den Zweiten Sieg in Folge nicht mehr nehmen lassen wollten, und dafür warfen sie noch einmal 30 Minuten alles auf den Platz. Somit Folgte nur 12 Minuten nach Wiederanpfiff, erneut durch Mirko Zwikirsch, das 2:0.

Jetzt mussten die Gäste noch mehr Aufwand betreiben, falls sie noch was zählbares aus dem Köndringer Elzstadion mit nach Hause nehmen wollten.

Aber wie schon gesagt bzw. geschrieben. Unsere Jungs hatten da was dagegen und erhöhten in der 53. Minute durch Sercian Ata auf 3:0 bevor Deven Kern zwei Minuten vor dem Ende den 4:0 Siegtreffer markierte.

Ein verdienter Sieg, auch in der Höhe war nach dem Schlusspfiff erreicht, alle Spieler waren wieder stehend K.O.,weil sie sehr viel gelaufen sind (das fiel sogar dem gegnerischen Trainer auf, der während des Spieles mehrfach zu seinen Spieler ins Feld rief: „Die einzigen, die hier laufen sind die schwarzen“) Das motivierte uns natürlich. Aber nicht nur das Laufen für einen Sieg kostete viel Kraft, auch der viel zu Hohe und schwer bespielbare Rasenplatz kostete Kraft. Erholung war angesagt, und fast wie die Profis, die nach dem Spiel ins Entmüdungsbecken steigen, machten das unsere Jungs auch. Okay, es war nur die Elz, aber bei den derzeitigen Wassertemperaturen entmüdet das die Muskeln und den gesamten Körper schneller.

Verdient trank man nach dem „Entmüden“ noch einen Stiefelhumpen zusammen.

Jungs, wieder eine ganz, ganz starke Leistung von jedem einzelnen Spieler, klasse und weiter so.

Weiter fleißig trainieren, es kommen noch viele Gegner, die über uns stehen und von uns geschlagen werden müssen/wollen.