Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Mundingen bejubelt deutlichen Heimsieg

Der Zweitplatzierte Mundingen hatte am 16. Spieltag am Sonntagnachmittag Mittelfeldmannschaft SG Prechtal/Oberprechtal zu Gast.

Das Duell begann schwungvoll. In der Anfangsphase blieben beide Vereine engagiert. Klare Torchancen gab es in der Anfangsviertelstunde allerdings auf beiden Seiten keine. Mundingen erarbeitet sich in der 18. Spielminute eine erste Torgelegenheit. Nur eine Minute später hatte Stürmer Timon Graf die nächste hochkarätige Torgelegenheit. In der 28. Spielminute markiert Mundingen durch Angreifer Dennis Fischer die Führung. Mit zunehmender Spieldauer wurde der SVM spielbestimmend und hatte die Spielkontrolle. Der gut leitende Schiedsrichter Daniel Roeder beendet den ersten Durchgang bei einem Halbzeitergebnis von 1:0.

Der Halbzeitappell des Gästetrainers schien Gehör gefunden zu haben, denn Prechtal nahm nach dem Seitenwechsel das Heft in die Hand. Die Gäste spielten offensiver und setzten die Mundinger Abwehr früh unter Druck. Die Defensive des SVM hielt dem Druck aber stand und lies keine hochkarätige Torchance der Gäste zu. 10 Minuten nach Wiederanpfiff fand der SVM zurück ins Spiel und hatte wieder mehr Kontrolle. In der 62. Minute kann der SVM die Führung weiter ausbauen. Unbedrängt köpft Mittelfeld-Allrounder Leander Graf die Kugel nach einem Eckball in den gegnerischen Kasten. Nach dem 2:0 war das Spiel quasi entschieden. Mundingen war spätestens jetzt den Gästen in allen Belangen überlegen. In der 85. Spielminute gab es einen weiteren Treffer. Der eingewechselte Avnor Jakupai schießt einen fälligen Handelfmeter in den Kasten des Gegners.

Das Endergebnis lautet 3:0. Die Mundinger agierten vor dem Gehäuse des Gegners mehrfach effizient. Dementsprechend könnten sich die Hausherren über einen souveränen Sieg vor heimischer Kulisse freuen.

 

Das Reserveteam des SV Mundingen gewann das Vorspiel mit 4:1. Die Torschützen waren Fabian Heitzler (2), Nico Gerspacher und Boris Gruber.