Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Mundingen bejubelt Heimsieg mit zwei Toren Unterschied

Am 4. Spieltag hatte der Tabellendritte Mundingen am Sonntagnachmittag Mittelfeldmannschaft SG Prechtal/Oberprechtal zu Gast. 

Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Begegnung eröffnet. Mit der Unterstützung der heimischen Zuschauer begann Mundingen die Partie schwungvoll. Durch Robert Mädler erarbeitete sich die der SVM bereits in der 2. Minute eine erste Schusschance. Durch Dirk Steigert kam es in der 10. Spielminute zu einer exzellenten Freistoßchance. In der 19. Minute die nächste augezeichnete ausgezeichnete Schusschance für den SVM. Das Leder schoss Mittelfeldspieler Robert Mädler hauchdünn am Gehäuse des Gegners vorbei. Die Gäste kamen erst in der 27. Spielminute zu ihrer ersten. In der 29. Minute kam Mundingen erneut zu einer gefährlichen Schusschance. Den Ball schoss Kai Vogel knapp über den gegnerischen Kasten. Nach 30 gespielten Minuten traten beide Mannschaften nun voller Elan auf. Die Gäste wurden stärker und es entwicklete sich ein augeglichenes Spiel. Ein Tor wollte bis zum Halbzeitpfiff allerdings nicht fallen.

Nach dem Seitenwechsel war die Heimmannschaft erneut die dominantere Truppe. Das Heim-Team erspielte sich in der 48. Minute eine erneute hervorragende Schusschance. Die Kugel schoss Stürmer Dennis Fischer aufs Tor, doch der Torwart parierte Nach 60 gespielten Minuten traten beide Vereine wieder überzeugend auf. „Wer das erste Tor macht, gewinnt das Spiel“, analysierte ein neutraler Beobachter. In der 62. Minute kam es bei der Heimmannschaft durch Mittelfeldmann Leander Graf zu einer weiteren Top-Schusschance. In der 65. Spielminute ging Mundingen dann endlich in Front. Kai Vogel schoss einen Elfmeter ins gegnerische Tor. Eine Minute nach dem Treffer kam es bei der Heimelf zu einer positionsgetreuen Auswechslung: Mittelfeldspieler Robert Mädler ging runter, Avnor Jakupai griff nun ins Spielgeschehen ein. In der 75. Spielminute, der nächste Wechsel. Stürmer Dennis Fischer verließ den Platz, Mittelfeldakteur Marco Eble betrat den Rasen. 15 Minuten vor Schlusspfiff kam die Bickel-Elf ins Rollen und dominierte wieder das Aufeinandertreffen. Als Belohnung für das spielerische Engagement erzielte Mundingen in der 80. Minute einen weiteren Treffer. Avnor Jakupai schoss das Leder per Strafstoß ins gegnerische Gehäuse. Sechs Minuten nach dem Tor war das Wechselkontingent der Heimmannschaft erschöpft: Angreifer Kai Vogel ging vom Platz, Defensivspieler Kilian Engler kam ins Spiel. In der 1. Minute der Nachspielzeit kam es bei der Heimelf zu einer erneuten Auswechslung: Offensivspieler Timon Graf verließ das Spielfeld, Mittelfeldmann Mohamed Shehata kam in die Begegnung. In der 2. Minute der Nachspielzeit erspielte sich der SVM eine weitere sehr gute Schusschance. Den Ball schoss Defensivspieler Mike Mengis an den Pfosten. 
Die Partie endete 2:0. Nach dem Spiel verließen die Mundinger den Platz erhobenen Hauptes, da sie zwei Tore mehr als die Prechtäler markieren und somit einen letztlich ungefährdeten Sieg vor heimischem Publikum einfahren konnten.

Aufstellung: Jan Reinbold, Mike Mengis, Julian Bader, Kai Vogel (Kilian Engler), Lukas Dümmig, Tobias Kölblin, Leander Graf, Robert Mädler (Avnor Jakupai), Dirk Steigert, Dennis Fischer (Marco Eble), Timon Graf (Mohamed Shehata

Der SVM II gewann das Vorspiel auch in der Höhe absolut verdient mit 8:1. Torschützen: Simon Mann (2), Marc Mössinger, Manuel Steinle, Daniel Kleebach, Felix Müller (2), Fabian Heitzler.