Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Mundingen dreht Rückstand in Denzlingen

Am vergangenen Sonntag, dem 08. Spieltag der Kreisliga A1, war der SV Mundingen zu Gast in Denzlingen. Die junge und spielstarke Reserve des Verbandsligisten, mit einem Altersdurchschnitt von grade mal 21,5 Jahren, gehörte in der Anfangsphase dieser Saison zu den dominierenden Teams der Liga.

 

Der SV Mundingen, mit einem doch sehr durchwachsen Saisonstart, fand an diesem Sonntag gut in die Begegnung.

Grade in den ersten Spielminuten schien es so, als würde Mundingen hier die entschlossenere Mannschaft sein. Schon nach sieben Minuten konnte Marco Eble den SVM in Führung bringen. Sein Schuss aus gut 16 Metern schlug im langen Eck ein. Nach diesem Rückstand riss Denzlingen die Kontrolle des Spiels zunehmend an sich. Mundingen lief mehr hinter her, als selbst das Spiel zu gestalten. In dieser Phase des Spiels blitze das ein oder andere Mal die Klasse der technisch starken Denzlinger auf.

Es waren noch zehn Minuten bis zur Halbzeit auf der Uhr, da gab es den ersten Elfmeter für Denzlingen. Agovic verwandelte sicher. Doch nur eine Minute später schlug Mundingen zurück. Nach einem langen Ball in die Tiefe, setzte sich Fabian Heizler durch und blieb vor dem Tor eiskalt. Neun Minuten nach der Halbzeit bekam Denzlingen den zweiten Foul Elfmeter. Diesmal verwandelte Manzo.

In der restlichen Spielzeit sahen die Zuschauer zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, welches bis in die Schlussminuten offen bleiben sollte.

In der 80. Minute konnte Denzlingen durch Lucas Knopf erstmals in Führung gehen. Doch wieder nur zwei Minuten später schlug Mundingen zurück. Nach Vorarbeit von Graf schob Heitzler zum 3:3 ein. Was für ein Spiel. Aber es kam noch dicker...

Erneut nur zwei Minuten nach dem Ausgleich: Heitzler mit schönem Pass auf Graf und dieser mit Lupfer ins Tor. Was für ein Spiel. Drei Tore in 5 Minuten.

Bis zum Spielende konnte die Führung verteidigt werden. Denzlingen noch mit einer Kopfballchance nach einem Freistoß, bis der Schiedsrichter mit seinem Schlusspfiff schließlich alle Mundinger erlöste.

Dass das Spiel nach dem 3:2 in der 80. Minute noch so eine Wende nimmt, hätte vermutlich keiner gedacht. Ein Lucky Punsch war es auf alle Fälle. Trotzdem war der SVM an diesem Tag auch mit enormer Willenskraft unterwegs.

 

Nächsten Sonntag, dem 24.09. empfängt der SV Mundingen den SV Gottenheim. Anstoß 15:00 Uhr. Die Reserven treffen bereits um 13:00 Uhr aufeinander.