Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Mundingen erkämpft sich unter der Woche den nächsten wichtigen Sieg

Über weite Strecken des Spiels dominierte Mundingen das Geschehen auf dem Platz. Als der Schiedsrichter um 18:15 Uhr am Mittwoch Abend die Begegnung anpfif, brauchten die Gastgeber ein bisschen um ins Spiel zu kommen. Durch einen schlechten Spielaufbau mit vielen langen Bällen und leichten Fehlern kamen die Gäste das ein oder andere mal gefährlich in Richtung Norman Grubers Tor. Wirklich eingreifen musste dieser aber nicht. Je mehr Minuten gespielt waren, desto besser wurde das Zweikampfverhalten, der Spielaufbau und die Ideen in der Offensive beim SVM.

In der 26. Minute brachte Leander Graf, nach einer optimalen Vorlage von Felix Müller, den Ball dann im Gästetor unter. Nachdem man sich nach einem schönen Angriff am Fünfereck selber im Weg stand , gelang die Wiedereroberung des Balls im 16er. Der Ball fand dann über Heizler, Müller und schließlich Graf, den Weg ins Tor.

Der Führungstreffer brachte dem Team von Frank Knappe noch mehr Sicherheit. Kurz vor der Halbzeitpause hätte Mundingen durchaus noch auf 2:0 erhöhen können. Die Chancenauswertung war an diesem Tag jedoch alles andere als gut.

 

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig an der Zweikampfüberlegenheit und Defensivstabilität des SV Mundingen. Offensiv erspielte man sich Chance um Chance.

Mal war es ein überhasteter Abschluss, Pech oder das Aluminium, was der 2:0 Führung im Weg stand. Ab Mitte der 2. Halbzeit wurde das Spiel im Mittelfeld wieder ausgeglichener . Es gelang Achkarren mehr Druck aufzubauen. Die ein oder andere gute Freistoßposition sprang dabei heraus. Genutzt wurde, zum Glück der Mundinger, davon jedoch keine.

Durch die grade untergegangene Sonne ist der Himmel rot gefärbt, der Schiedsrichter hat noch knapp 2 Minuten auf der Uhr. Der grade eingewechselte "Asienrückkehrer" Marco Eble nimmt im Mittelfeld Tempo auf, spielt einen perfekt getimeten Steilpass auf Fabian Heizler und dieser kann mit dem zweiten Tor des Spiels alles klar machen.

Erleichterung auf Seiten der Mundinger. Zuvor hatten die Gäste noch einmal aufgedreht und auf den Ausgleichstreffer gedrängt. Eine hundertprozentige Chance war jedoch nicht zu verzeichnen. Der Druck des SV Achkarren war in der Schlussviertelstunde jedoch deutlich zu spüren. Die Gastgeber aus Mundingen hatten sich das Leben selbst schwer gemacht, da einige Großchancen, vorallem in der zweiten Halbzeit ungenutz blieben. Im Abschluss fehlte die letzte Konzequenz, das gewisse Glück oder die Konzentration. So machte man Achkarren noch mal stark. Das Spiel wurde dadurch in der Schlussphase hektisch. Um so größer war die Freude über das 2:0.

Es dauerte bis zur 91. Spielminute, bis Marco Eble durch seinen Traumpass auf Heizler die Erlösung brachte.

Mundingen klettert somit weiter aus dem Keller der Tabelle, wo man sich über Monate hinweg befand.

Mit dem dritten Sieg in Folge belegt der SVM nun Platz 9 der Tabelle. Auf einen Abstiegsplatz sind es weiterhin aber nur wenige Punkte.

Der SVA steht mit einem Spiel weniger und 26 Punkten auf Platz 15 der Tabelle.

Am nächsten Wochenende spielt der SV Mundingen zuhause gegen Gutach-Bleibach. Achkarren hat ebenfalls ein Heimspiel - Das lokalderby gegen Burgheim. Wichtige Spiele für beide Mannschaften.