Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Mundingen fährt deutlichen Auswärtssieg ein

Der SV Mundingen traf am 3. Spieltag am Sonntagnachmittag auf den SV Solvay Freiburg. Bei purem Sonnenschein gab der Schiri das Spiel frei.

Zu Anfang gaben die Gäste auf fremdem Platz den Ton an. In der 3. Spielminute kam es beim SVM zu einer ausgezeichneten ersten Schusschance. Offensivspieler Timon Graf schoss die Kugel nur wenige Zentimeter über das gegnerische Tor. Es entwickelt sich ein ruppiges Spiel, in dem Salvay mit viel körperlichem Einsatz am Rand des Erlaubten vor ging. Nach 15 Spielminuten blieb Mundingen das tonangebende Team. Die Bickel-Elf kam in der 20. Minute erneut zu einer sehr guten Schusschance. Das Spielgerät schoss Stürmer Dennis Fischer auf den gegnerischen Kasten, doch der Torwart verhinderte den Toreinschlag. In der 30. Spielminute spielte sich Solvay eine erste Schusschance heraus. Ein Spieler schoss das Leder aufs gegnerische Gehäuse, doch der Keeper Jan Reinbold verhinderte den Toreinschlag. Nach 30 Minuten blieb Mundingen das dominantere Team und hatte deutlich mehr Spielanteile. Durch Mittelfeldspieler Robert Mädler kam es bei der Gastmannschaft in der 34. Minute zu einer erneuten Top-Schusschance. Der SVM spielte sich in der 37. Spielminute eine hervorragende Kopfballchance heraus. Den Ball köpfte Angreifer Dennis Fischer nur wenige Zentimeter übers Gehäuse des Gegners. Mundingen erarbeitete sich in der 40. Minute eine erneute Top-Schusschance. Die Kugel schoss Mittelfeldmann Dirk Steigert hauchdünn übers Gehäuse. In der 43. Spielminute erzielte der SVM durch Offensivspieler Kai Vogel die längst überfällige Führung - Bei einem Zwischenstand von 0:1 ertönte der Halbzeitpfiff.

Das Gäste-Team kam frisch aus der Kabine und begann die zweite Halbzeit mit viel Engagement. In der 53. Minute baute Mundingen durch Stürmer Dennis Fischer die Führung weiter aus. In der 54. Spielminute spielte sich das Heim-Team mehrere prima Torgelegenheiten per Schuss heraus. Auf gegnerischem Geläuf agierten die Grün-Schwarzen weiterhin couragiert. Folgerichtig erzielte Angreifer Timon Graf eine weitere Bude (0:3). Nach einer Notbremse sah ein Abwehrspieler der Heimmannschaft drei Minuten nach dem Gegentreffer vom Schiedsrichter den Roten Karton. Eine Minute nach dem Platzverweis kam es bei der Gästetruppe zu einer positionsgetreuen Auswechslung: Mittelfeldmann Tobias Kölblin musste runter, Marco Eble betrat den Rasen.
In der 74. Minute erarbeitete sich Mundingen durch Offensivspieler Kai Vogel erneut eine ausgezeichnete Schusschance. Bei der Auswärtsmannschaft kam es in der 74. Spielminute zur zweiten Auswechslung: Stürmer Timon Graf ging runter, Abwehrspieler Vladimir Ebel kam ins Spiel. Auf fremdem Rasen agierte die Gastmannschaft weiterhin mit viel Engagement und Laufbereitschaft. Trotz überzeugendem Auftreten der Gäste markierte Solvay in der 77. Minute einen Treffer. Ein Spieler schoss einen unberechtigten Elfer in die gegnerischen Maschen. In der 80. Spielminute erarbeitete sich Solvay eine sehr gute Chance per Freistoß. In der 89. Minute markierte Mundingen durch Stürmer Dennis Fischer ein Last-Minute-Tor. In der 2. Minute der Nachspielzeit nahm die Bickel-Elf einen letzten Doppelwechsel vor: Defensivspieler Julian Bader verließ den Platz, Jonas Gorenflo ersetzte ihn auf derselben Position, für Verteidiger Mike Mengis kam Mittelfeldspieler Valentin Heß auf den Rasen.

Das Fazit: Nach Schlusspfiff stand ein 1:4 zu Buche. Der SVM war dem SV Solvay Freiburg in fast allen Belangen überlegen. Der SV Mundingen zeigte über 80 Minuten eine hervorragende Leistung. Einsatzbereitschaft, Laufbereitschaft und mannschaftliche Geschlossenheit führten zum verdienten Sieg. Die 2. Mannschaft des SVM verlor ihr Spiel gegen Kirchzarten mit 2:1