Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Remis im Abstiegsduell

Bei schönstem Frühlingwetter trafen die beiden Abstiegskandidaten aus Mundingen und Kiechlingsbergen aufeinander. Beiden Mannschaften war die Brisanz der Begegnung anzumerken, keine wollte wirklich etwas riskieren und am Ende ohne Punkte dazustehen. So war die erste Hälfte eine Partie mit vielen Passverlusten, gut organisierten Abwehrrreihen und ohne Risikobereitschaft beider Teams.

Nach der Pause änderte sich das Bild. Mundingen wurde nun mutiger und forcierte das Tempo. Die Kaiserstühler standen fortan noch tiefer und versuchten sich aufs Kontern zu konzentrieren. Jedoch gelang ihnen dies in 45 min nur einmal, der heimische Torwart Gruber musste aber sein ganzes Können zeigen und klärte mit der Fußabwehr. Anders die Heimelf. Mehrere Angriffe versuchten sie auf das Gästetor zu kreieren. Jedoch stand die von Spielertrainer Zimmermann organisierte Abwehr richtig oder den Stürmern fehlte das letzte Quäntchen Glück. Einmal versprang Vogel der Ball als er nur noch den Torwart vor sich hatte und ein weiteres Mal konnte er nur mit einer Notbremse vor dem Strafraum gestoppt werden. Der fällige Freistoß strich an der Oberkante der Latte und die Heimelf stand trotz der guten zweiten Hälft mit nur einem Punkt da. Um sich aus der Abstiegszone zu befreien, ist die Punkteteilung für beide Teams derzeit zu wenig.

Die Teams der Reserven trennten sich 4:0 für den SVM II. Tore: Kremser, Finkbeiner (2x), Pojer