Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

SG Köndringen - SC Sand 3 4:4 (2:2)

Die Frauenmannschaft der Vereine aus Köndringen Teningen und Mundingen hat am zweiten Spieltag in der Landesliga ihren ersten Punkt geholt. Gegen die dritte Mannschaft des Bundesligisten aus Sand gab es nach 90 spannenden Minuten ein verdientes 4:4. In den Reihen des Gastes standen 6 Spielerinnen die letzte Saison noch in der Baden-Württemberg Juniorinnen Liga spielten. Und darüber hinaus mit Melina Stocks eine Akteurin die beide Saisonspiele in der Regional Liga auf dem Platz stand. Der Gast hinterließ einen exzellenten Eindruck und war taktisch und technisch eine Augenweide und als nach 7 Minuten das 0:1 viel dachten viele an einen ungemütlichen Nachmittag für die Heimelf. Aber Elke Weisshaar im Tor der Köndringer erwischte einen herausragenden Moment und hielt mit tollen Paraden ihre Elf im Spiel.Mitte der ersten Hälfte gelang Lena Schleer der Ausgleich. Ihre Mannschaft hatte mittlerweile einen Weg gefunden den Gast in Schach zu halten. Und so gelang es die erneute Führung der Sander durch Bockstahler noch vor der Pause auszugleichen. Nach dem Wechsel gab es einen Paukenschlag als erneut Schleer das Heimteam jubeln ließ. Die Mannschaften hatten sich jetzt warm geschossen. Die Offensivpower des Gastes war von Köndringen genauso wenig in Griff zu bekommen wie umgekehrt. Und so war es keine Überraschung als nach 65 Minuten der Gast erneut das Spiel drehte. Doch die in Schwarz angetretenen Pink Ladys gaben nicht klein bei. 15 Minuten vor dem Ende wurde Schleer im Strafraum gefoult und den fälligen Elfmeter verwandelte sie selbst. In der Schlussphase zeigten beide Torhüterinnen ihre Klasse und verhinderten mögliche Treffer. Köndringen gab nach dem schwachen Spiel in Buggingen die richtige Antwort. Kampf und Leidenschaft begeisterten die Fans und auch der Gast zollte der Leistung Respekt. Bitterer Wermutstropfen nach 70 Minuten. Nach einem Foul mußte Lea Worm den Platz verlassen und dürfte einige Wochen ausfallen.