Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

SG Köndringen- SG Mahlberg 0:1 (0:1)

Turbulent verliefen die letzten 20 Minuten. Köndringen war dabei alles nach vorne zu werfen um in dem Spiel gegen Mahlberg wenigstens noch einen Punkt mit zu nehmen. Der Gast sah sich pausenlosen Angriffen ausgesetzt. Eckball folgte auf Eckball. Und bei den letzten zwei tauchte auch Torhüterinn Lara Braun im Mahlberger Strafraum auf. Doch was man auch versuchte immer war ein gegnerisches Bein dazwischen. Oder es gelang dem Gast den Ball aus dem 16 Meter Raum zu köpfen. Nach 92 Minuten war alles aus und vorbei und Köndringen kassierte auch im vierten Heimspiel eine Niederlage. Das diese mit 0:1 erneut knapp ausfiel war dabei kein Trost. Und man kann auch nicht darüber hinwegsehen das Köndringen in den ersten 70 Minuten kaum einmal Offensiv in Erscheinung trat. In der ersten Hälfte zeigte der Gast das strukturiertere Spiel ohne jedoch zu großen Chancen zu kommen. So bedarf es schon der Mithilfe der Köndringer Hintermannschaft das der Gast nach 26 Minuten in Führung ging. Einen Hauch von einer Chance hatte kurz vor der Pause Lea Worm ,doch fand sie den Meister in der gegnerischen Torfrau. Auch in der zweiten Halbzeit schien Köndringen lange Zeit kein Mittel gegen die Aufmerksame Gästeabwehr zu finden. Als sich Lena Schleer dann endlich mal durchsetzte wurde ihr Schuss dann auf der Linie geklärt. Köndringen zeigte in der Schlussphase große Moral und wehrte sich mit viel Einsatz gegen die drohende Niederlage. Doch insgesamt wachte man zu spät auf. Und wie in den Wochen zuvor war das Spielglück erneut nicht auf Seiten der Pink Ladys.