Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

SG Köndringen - SV Obersasbach 1:0 (1:0)

Nach drei Niederlagen in Folge ist der Mannschaft um Spielführerin Selina Minke der erhoffte Befreiungsschlag in der Landesliga geglückt. Durch den 1:0 Sieg gegen den direkten Gegner im Abstiegskampf konnte man die Gefährlichen Ränge in der Tabelle verlassen. Köndringen war in der ersten Hälfte das klar bessere Team. Die Defensive stand sicher und beteiligte sich klug am Spielaufbau. Redi, Nübling und Staudenmayer zeigten im Mittelfeld große Präsenz und hatten in der Zweikampfführung deutliche Vorteile und initiierten sehenswerte Offensivaktionen. Bockstahler, Schleer und Zipse strahlten im Angriff stehst Gefahr aus. Mit dem ersten gelungenen Angriff nach drei Minuten ging Köndringen in Führung. Nach der schnellen Balleroberung steckte Nübling den Ball auf Bockstahler durch und diese vollendete locker an der Torhüterinn vorbei ins Netz. Doch bald stellte sich heraus das die beste Gästespielerin zwischen den Pfosten stand. Das es zur Pause nur 1:0 stand war der Verdienst von Obersasbachs Nr 1. Zur Halbzeit hätte das Spiel entschieden sein müssen, doch durch den knappen Spielstand war klar das das Ding noch nicht durch war. Köndringen konnte nach dem Wechsel seine Linie nicht halten und der Gast kam besser ins Spiel. Obersasbach agierte nun Offensiver was für Köndringen Räume zum Kontern brachte. Aber es gelang nicht die Endscheidung herbei zu führen. Somit rückten auf Seiten der Heimelf Minke, Gumpert, Bär und Otthofer in den Vordergrund. Diese vier bildeten für den Gegner ein unüberwindbares Bollwerk. Was der Gast auch versuche, an ihnen war nicht vorbei zu kommen. Somit konnte Fuchs, im Tor der Heimelf, einen ruhigen Nachmittag erleben. Durch den knappen Spielstand war das Geschehen voller Spannung und Nervenstrapazierend. Am verdienten Sieg gab es aber nichts zu diskutieren. Das einzig enttäuschende an diesem Nachmittag war das außer Leoni Kopp keine weiter Spielerinn aus der zweiten Mannschaft Interesse hatte ihre Kolleginnen bei diesem wichtigen Spiel zu unterstützen .