Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

SG Sexau - SG Köndringen 0-6 (0-3)

Abstimmung in der Abwehr ,arbeiten gegen den Ball, Passspiel, umschalten von Abwehr auf Angriff und Konsequenz vor dem Tor. In allem hatte man die Köndringer Mannschaft in dieser Saison schon besser gesehen. Kein Wunder, dass Trainer Schmidt Mitte der ersten Halbzeit trotz einer 1-0 Führung aus der 10 Minute durch Ronja Nübling, die gute Laune verlor. Zuerst bekamen die Ausenverteidiger dann das all zu sorglose Mittelfeld einen gehörigen Einlauf ab. Denn Sexau hatte zwei Riesen Chancen zum Ausgleich. Das es an der Seitenlinie nicht ganz aus dem Ruder lief lag an Lena Schleer die innerhalb von 5 Minuten mit zwei Treffer für klare Verhältnisse sorgte. Die Frage ob die Heimelf nochmal ins Spiel zurückfinden würde war schnell beantwortet. Lea WORM traf nach 50 Minuten aus Spitzem Winkel zum 4-0 ins lange Eck. Schnell legte Schleer mit ihrem 31 Saisontreffer nach, ehe Luisa Bockstahler mit einem indirekten Freistoß das halbe Dutzend voll machte. Die restliche Spielzeit schleppte sich dann so dahin. Zwei Tage vor dem Pokalhalbfinale gegen Oberried sprang das sogenannte Köndringer Pferd nur so hoch es mußte. Der klare Sieg täuschte am Ende darüber hinweg das es nicht an der hohen Fussballkunst des Gastes sondern an dem einen oder anderen Fehler der Heimelf lag das Köndringen keine Probleme hatte. Drei Spieltage vor Ende der Saison bleibt die Ausgangslage klar. Buggingen liegt 3 Punkte zurück und muß auf Ausrutscher des Tabellenführers hoffen.