Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Skifahrn in Gaschurn im Jänner 2016

Hey, wir wolln den Busfahrer sehn...
so schallte es aus den Kehlen der Alten Herren im vollbesetzten Skibus auf der Rückfahrt von Schruns nach Gaschurn. Zuvor hatten die dreizehn mitgereisten AHler vom Hochjoch aus die Talabfahrt nach Schruns genommen und sich dort noch einen kleinen Absacker gegönnt.

Strahlend blauer Himmel und jede Menge Neuschnee machten das Skifahrn diesmal zu einem besonderen Vergnügen, zumal die Silvretta mit einer Pistenlandschaft mit überwiegend breiten Abfahrten aufwarten kann. Die verschiedenen Talabfahrten führen durch Waldschneisen oder über weite Almwiesen zu Tale. Die beiden Skigebiete Hochjoch und Nova sind über die Grasjochbahn miteinander verbunden und von St. Gallenkirch aus, sehr gut zu erreichen.

Begonnen hatte der zweite Skitag mit einer kleinen Verzögerung, weil einer der letzten Schlepplifte im gesamten Skigebiet, die komplette AH-Leitung abgeworfen hatte. Nachdem alle Utensilien wieder eingesammelt waren, ging es ohne weitere Vorkommnisse auf der Piste weiter. Unseren Einkehrschwung setzten wir auf der Talabfahrt nach St. Gallenkirch beim Brunellawirt in Garfrecha. Dort gibt es eine schöne, windgeschützte Sonnenterrasse (Geheimtipp) und was zu Essen und zu Trinken gibt es auch. Also, für die AHler ein idealer Aufenthaltsort.

Wir habn den Busfahrer so gern ..., sangen wir kurz vor der Ankunft in Gaschurn und spätestens da machten alle anderen Fahrgäste im Bus mit und selbst der Busfahrer konnte ein breites Grinsen nicht unterdrücken. Wie er glaubhaft versicherte, hatte er so etwas bisher noch nicht erlebt.

Na, dann bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: "auf gehts zum Skifahrn nach Gaschurn".