Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

SV Mundingen bleibt weiter ungeschlagen

Am 4. Spieltag traf der SVM auf den noch punktlosen SV Rot Weiß Glottertal. Trotz schwieriger Platzverhältnisse und Regen gewann der SVM auswärts mit 1:3.

Das Match startete vielversprechend. Beide Mannschaften spielten offensiv und kamen abwechselnd zu guten Abschlussmöglichkeiten. Die erste Großchance hatte der SVM nach einem Freistoß durch Mittelfeldspieler Dirk Steigert. Nur zwei Minuten später kam Glottertal wegen eines Patzers der SVM-Verteidigung zu einer ausgezeichneten Tormöglichkeit. In der 19. Spielminute erarbeitete sich die Bickel-Elf eine hochkarätige Schusschance. Das Leder schoss Mittelfeldmann Robert Mädler knapp am Tor vorbei. Auch die nächste Großchance gehörte Robert Mädler, dieses Mal parierte der Torhüter den gut platzierten Kopfball. Spätestens jetzt war der SVM spielbestimmend und eine Führung wäre verdient gewesen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte erneut Robert Mädler seine dritte erstklassige Chance den SVM in Führung zu bringen. Auch diese Chance wurde leider nicht genutzt. Somit ging es ohne Tore in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause blieb Mundingen das dominantere Team. In der 51. Minute kam es bei der Gastmannschaft durch Offensivspieler Timon Graf zu einem Aufreger. Das Leder befand sich hinter der Torlinie, doch der Treffer zählt nicht. Der Schiedsrichter entschied auf Offensivfoul. Nur vier Minuten später markierte die Auswärtsmannschaft dann die verdiente Führung. Kai Vogel verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 0:1. Auf dem tiefen und nassen Platz ging Mundingen weiterhin hoch motiviert zu Werke. Die Führung konnte allerdings nicht ausgebaut werden. Der Gastgeber, der endlichen seine ersten Punkte in der noch jungen Saison sammeln wollte, gab nicht auf und kamen in der 83. Spielminute zum Ausgleich. Die letzten 7 Spielminuten wurden für die Mannschaften und die Fans zu einer echten Zitterpartie. Erst in der 87. Spielminute war es erneut Kai Vogel, der den SVM in Führung brachte. Kai Vogel platzierte seine Freistoß perfekt im Tor. Als Lohn für den zielstrebigen Einsatz markierte Mundingen in der 89. Spielminute eine Last-Minute-Bude. Unbedrängt brachte Stürmer Timon Graf seinen Schuss im gegnerischen Kasten unter.

Am Ende des Aufeinandertreffens stand ein 1:3 zu Buche. Die Mundinger können sich am Ende über einen verdienten Sieg auf fremdem Platz freuen.

Das Nachspiel der Reserveteams endete 2:4. Den Führungstreffer erzielte Felix Ganter. Alle weiteren Treffer markierte Luigi Attardo.

Am kommenden Sonntag gastiert der FC Emmendingen im Neumattenstadion. Ein Derby, dass man regionaler Fußballfan nicht verpassen sollte. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.