Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

SVM holt ersten Dreier nach der Winterpause

Der SV Mundingen empfing am vergangenen Wochenende den Tabellenletzten aus Weisweil, der mit 2 Siegen in Folge nach der Winterpause aufhorchen ließ. Der SVM dagegen konnte in den 2 Spielen nach der Winterpause noch keine Punkte einfahren. Auf das 1:3 in Hecklingen folgte die Woche darauf ebenfalls eine 1:3 Niederlage in Breisach.

In einem von vielen Zweikämpfen geprägten Spiel konnte der SVM am Ende die Oberhand behalten und bezwang den Gast aus Weisweil mit 3:1.

Die Grün-Schwarzen starteten im Gegensatz zu den Vorwochen konzentriert und mit viel Laufbereitschaft. Auch stimmte in diesem Spiel die Zweikampfführung. In der ersten halben Stunde konnte man einige spielerische Akzente setzen und ging folgerichtig mit 2:0 in Führung. Zunächst war es in der 19. Minute Fabian Heitzler, der nach schöner Übersicht von Marc Mössinger und einem durchgesteckten Pass in den Lauf von Raphael Schlamp zum 1:0 einschießen konnte. Darauf konnte Kapitän Raphael Schlamp, nach schönem Zuspiel von Fabian Heitzler, sehenswert den Ball zum 2:0 versenken (29. Minute). Vorausgegangen war eine schöne Einzelleistung von Angelo Pepe der 4 Gegenspieler narrte und den Überblick für den öffnenden Pass behielt.

In dieser Phase des Spieles konnten sich die Grün-Schwarzen weitere Male dem Tor der Gäste annähern. Allerdings fehlte die letzte Genauigkeit für einen weiteren Torerfolg. Nach ca. 35 Minuten entstand ein Bruch im Spiel der Mundinger. Der Gast aus Weisweil griff höher an und setzte so das Heimteam verstärkt beim Spielaufbau unter Druck. Es folgten mehrere Ballverluste und Weisweil kam nach schnellem Umschaltspiel zu sehr guten Gelegenheiten. Jonas Gorenflo und Mike Mengis konnten jeweils auf der Linie für den bereits geschlagenen Torhüter Jan Reinbold klären. Kurz vor der Halbzeit wäre der Anschlusstreffer für Weisweil durchaus möglich und auch verdient gewesen.

Dieser folgte dann wiederum in der zweiten Halbzeit in der 59. Minute nach einer unübersichtlichen Szene zwei Meter vor der Torlinie. Zunächst konnte Jan Reinbold den Ball aus kürzester Distanz mit einem tollen Reflex abwehren, war allerdings beim Nachschuss machtlos.

Das Anschlusstor hatte sich bereits in den vorangegangen Spielminuten angedeutet. Nach einer Serie von Eckbällen rückte der Mundinger Schlussmann in den Vordergrund. Mit sehenswerten Paraden bewahrte er seine Farben vor einem früheren Gegentor.

Den Neumattenkickern fehlten die spielerischen Ideen, sich aus der Bedrängnis der immer stärker werdenden Weisweiler zu befreien und selbst im vorderen Drittel für Gefahr zu Sorgen. Bis auf 2 Distanzschüsse und einem Kopfball von Ingo Brunner konnte sich der SVM keine weiteren nennenswerten Chancen erspielen. Die Gäste aus Weisweil konnten dagegen weiterhin für Gefahr sorgen und so mussten sich die Grün-Schwarzen mit viel Einsatz gegen den drohenden Ausgleichstreffer stemmen.

Es dauerte bis zur 89. Minute bis der eingewechselte Julian Finkbeiner mit einem fulminanten Abschluss die Entscheidung zu Gunsten der Mundinger herbeiführen konnte. Kai Vogel setzte den Torschützen mit einem technisch feinen Zuspiel in Szene.

So war der Jubel auf Seiten der Mundinger sehr groß, als der an diesem Tag sehr gut leitende Schiedsrichter Jörn Schumann das Spiel abpfiff und der erste Dreier der Mundinger nach der Winterpause Gewissheit hatte.

Der verdiente Sieg kam insbesondere durch die geschlossene Teamleistung und eine herausragende Torhüterleistung von Jan Reinbold zustande. Jetzt gilt es diesen Schwung mitzunehmen und kommenden Sonntag in Ihringen den nächsten Sieg einzufahren. Gegen Ihringen heißt es die deftige Hinspielniederlage mit einem tollen Auftritt vergessen zu machen.

Die Reservemannschaft konnte im Spiel gegen Weisweil II mit einer stark besetzten Mannschaft einen verdienten Arbeitssieg in Höhe von 3:0 einfahren. Mit etwas mehr Konzentration und Glück wäre ein höherer Sieg möglich gewesen.