Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

SVM-Reserve wieder an der Tabellenspitze

Das Team von Matthias Mand besiegt den FC Heitersheim 2 deutlich mit 5:0
Mundingen. Die 2. Mannschaft des SV Mundingen hat ihre Tabellenführung verteidigt. Das Heimspiel gegen die Reserve des FC Heitersheim gewannen die Grün-Schwarzen deutlich mit 5:0 (2:0). Linksverteidiger Kilian Engler traf doppelt, Tempodribbler Felix Müller legte drei Tore auf

Die Herbstsonne, angenehme 20 Grad und der makellose Rasen boten beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Heimspiel. Gegen den Tabellenvorletzten aus Heitersheim hatte Coach Matthias Mand seine Mannschaft erneut auf einigen Positionen verändert. Niklas Sauer und Felix Nölle bildeten das Innenverteidiger-Duo. Rechts von innen fing Lukas Zipse an. Und um Spielpraxis zu sammeln, gastierte SVM-Kapitän Marco Eble bei der Zweiten. Auch bei der Reserve trug er die Binde.
Diesmal legten die Grün-Schwarzen einen regelrechten Blitzstart hin. Schon nach elf Minuten stand es 2:0. Beide Male hatte Felix Müller die Vorlage geliefert. Beim ersten Tor legte er von halbrechts aus vollem Lauf auf Jeff Ferron, der den Ball gedankenschnell am herauseilenden Keeper vorbeilegte (7.). Beim zweiten Treffer dribbelte „FM13“ in den Strafraum und bediente Fabian Heitzler, der den Ball aus der Drehung ansatzlos ins linke untere Eck schweißte (11.). Auch danach zwang der SVM den Gegner mit starkem Pressing immer wieder zu Fehlern. Chancen gab es dabei für zwei oder drei weitere Tore.
Nach rund 20 Minuten wechselte Heitersheim zweimal und stand nun noch tiefer. In der Folge ließ der SVM spürbar nach. Man passte sich dem Gegner an. Die Pressingmaschine stockte, die Offensivaktionen erlahmten. Die wenigen Durchbrüche – zumeist über die linke Seite über Kilian Engler – fanden keine Abnehmer in der Mitte. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel etwas uninspiriert vor sich hin. Entsprechend unzufrieden war Matthias Mand in der Pause. Der Coach rüttelte sein Team mit einigen klaren Worten nochmal wach.

Das Team zeigte im zweiten Durchgang eine gute Reaktion. Die Hereinnahme von Luigi Attardo und Mirko Obrecht sorgte für neue Impulse. Die Offensivaktionen wurden wieder klarer. Mit einem Doppelpack schuf der erneut starke Kilian Engler klare Verhältnisse. Von Marco Eble auf die Reise geschickt traf der Linksverteidiger mutterseelenallein vor dem Torwart zunächst ins linke untere Eck (55.). Danach schloss er die wohl schönste Kombination der Partie mit seinem zweiten Treffer ab. Dabei spielten Marco Eble, Felix Müller und Kilian Engler die Gästeabwehr mit einem doppelten Doppelpass schwindelig (65.).
In der Schlussphase hätte der SVM das Resultat noch höher gestalten können. Gästekeeper Sascha Höfler machte mit tollen Paraden gleich mehrere Großchancen zunichte. Nach der geplanten Auswechslung von Marco Eble feierte Felix Nölle seine 15-minütige Premiere als Kapitän. Für den 5:0-Schlusspunkt sorgte indes der eingewechselte Simon Mann (87.). Vorangegangen war ein toller Flugball von Mirko Obrecht in die Schnittstelle der Abwehr.

Nach dem corona-bedingten Ausfalls der Partie in Wolfenweiler springt der SVM 2 damit zurück an die Tabellenspitze. Kirchzarten 2 hatte am Freitag nur Remis gespielt. Auch Eintracht Freiburg 2 war in Glottertal nicht über ein Remis hinausgekommen. Nach wie vor nicht verrechnet wurde die zur Wiederholung anstehende Partie in Kirchzarten. Demnach hat der SVM eine weiße Weste. Apropos Corona: wegen des landkreisweit geltenden Alkoholverbot auf Sportplätzen gab es nach dem Abpfiff statt einer Kiste Gerstensaft eine Kiste Spezi. Die Rechnung übernahm selbstverständlich Felix Nölle. 

Der SV Mundingen 2 muss am Sonntag bei der Reserve des FC Emmendingen antreten. Anpfiff im Elzstadion ist um 13.30 Uhr. Gegen die Kreisstädter will man den nächsten Dreier einfahren. Wichtig: anders als gewohnt übernehmen die 1. Mannschaften diesmal das Vorspiel. Das Top-Duell der Bezirksliga startet bereits um 11 Uhr. 

Der SVM 2 spielte mit: Reinbold – K. Engler, Sauer, Nölle, Zipse (60. Czerulla) – Ruppert (46. Obrecht), Ferron, Eble (75. Mann) - Kleebach (46. Attardo), Heitzler, Müller