Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Trotz 4 Gegentoren gewinnt der SVM I

Mittelfeldmannschaft SG Prechtal/Oberprechtal empfing am 7. Spieltag am Sonntagnachmittag den Tabellendritten Mundingen. Der SVM drehte einen 2:0 Rückstand und gewinnt am Ende knapp mit 4:5.

Bei einem Regenschauer wurde die Partie eröffnet. Anfangs war Mundingen auf fremdem Rasen überlegen. Die Bickel-Elf spielte sich durch Mittelfeld-Allrounder Dirk Steigert in der 2. Spielminute eine hochkarätige Freistoßchance heraus. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die Heimmannschaft zeigte das bessere Zweikampfverhalten und hatte deshalb etwas mehr Spielanteile. Die Heimelf markierte in der 26. Minute den Führungstreffer, als die SVM Defensive unsortiert war, weil Innenverteidiger Mike Mengis in dieser Minute bandelt werde musste und nicht auf dem Platz stand. In der 28. Spielminute spielte sich Mundingen durch Offensivspieler Timon Graf eine hervorragende Schusschance heraus. In der 37. Spielminute konnte Prechtal die Führung weiter ausbauen. Ein Fehler im Aufbauspiel nutzen die SG zur 2:0 Führung Der SVM zeigte sich nach dem Gegentreffer nicht verunsichert und erzielte in der 41. Minute durch Mittelfeldspieler Philipp Dettmar den Anschlusstreffer. Die Heimmannschaft reagierte auf das Gegentor mit einem erfolgsgekrönten Gegenangriff und markierte in der 44. Spielminute einen weiteren Treffer (3:1). Die Bickel-Elf konnte den Ärger über den Gegentreffer rasch abschütteln und erzielte in der 45. Minute durch Mittelfeldmann Robert Mädler einen weiteren Anschlusstreffer. Bei einem Zwischenstand von 3:2 ging es nach einer torreichen Schlussphase in die Spielpause. 
Nach dem Seitenwechsel war Mundingen die dominantere Elf. Als Belohnung für den zielstrebigen Einsatz markierte der SVM in der 48. Spielminute durch Mittelfeld-Allrounder Leander Graf den Ausgleichstreffer. Mundingen spielte sich in der 54. Minute durch Stürmer Cristian Kock eine weitere exzellente Schusschance heraus. In der 55. Spielminute drehte die Bickel-Elf durch Angreifer Cristian Kock die Begegnung. Nur zwei Minuten später kam es bei der Heimmannschaft zu einem Aufreger. Das Leder befand sich hinter der Torlinie, doch der Treffer zählte nicht. Auf gegnerischem Platz agierte Mundingen weiterhin schwungvoll. Die Bickel-Elf, der SVM erarbeitete sich in der 61. Spielminute erneut eine sehr gute Schusschance. Mittelfeldspieler Leander Graf schoss die Kugel knapp übers Gehäuse. In dieser Periode behielt Mundingen die Zügel in der Hand. In der 72. Minute erzielte Prechtal aber den Ausgleich. In derselben Minute kam es bei der Auswärtsmannschaft zu einer Auswechslung: Mittelfeldmann Dirk Steigert musste in die Kabine, Angreifer Kai Vogel kam in die Begegnung. 15 Minuten vor Spielende traten beide Mannschaften wieder überzeugend auf. Bei der Gastmannschaft kam es in der 82. Spielminute zum zweiten Wechsel: Offensivspieler Timon Graf musste runter, Mittelfeldspieler Elia Worm kam in die Partie. In der 88. Spielminute drehte Mundingen durch Offensivspieler Kai Vogel erneut die Partie (4:5). Zwei Minuten nach der Bude kam es bei der Gästetruppe zur letzten Auswechslung: Stürmer Cristian Kock ging runter, Defensivspieler Kilian Engler griff nun ins Spielgeschehen ein. In der 4. Minute der Nachspielzeit hattePrechtal eine prima Kopfballchance. Der Kopfball zum möglich Ausgleich verfehlte das nur knapp.

Am Ende des Aufeinandertreffens stand ein 4:5 zu Buche. Beide Mannschaften lieferten sich ein torreiches und packendes Duell, bei dem am Ende die Mundinger knapp die Nase vorne hatten und einen Erfolg in der Fremde bejubeln durften.

Aufstellung: Jan Reinbold, Lukas Dümmig, Mike Mengis, Tobias Kölblin, Dominic Cope, Dirk Steigert (72. Kai Vogel), Philipp Dettmar, Robert Mädler, Lenader Graf, Timon Graf (82. Elia Worm), Cristian Kock (90. Kilian Engler)