Offizielle Website des SV Mundingen e.V.

Mundingen feiert Heimsieg gegen Glottertal

Verfolgermannschaft Mundingen hatte am 29. Spieltag am Samstagnachmittag Mittelfeld-Team Glottertal zu Gast. Vor dem Match stand bereits fest: Mit einem Sieg festigen die Mundinger ihre Position in der oberen Tabellenregion. 


Der Referee pfiff die Begegnung bei bedecktem Himmel an. Im Anfangsstadium behielt die Heimmannschaft die Zügel in der Hand war aber über weite Strecken recht harmlos im Angriffsspiel. Durch Defensivspieler Lukas Dümmig kam Mundingen in der 15. Spielminute zu einer exzellenten Schusschance. In der 30. Minute erarbeitete sich Glottertal eine ausgezeichnete Schusschance. Den Ball schoss ein Spieler in Richtung gegnerische Maschen, doch der Torwart Norman Gruber entschärfte die Situation. Viel mehr gibt es aus der ersten Halbzeit nicht zu berichteten. Der Unparteiische beendete den ersten Durchgang bei einem Halbzeitstand von 0:0. 

Nach dem Seitenwechsel dominierte Mundingen die Partie. Als Lohn für das spielerische Engagement markierte die Bickel-Elf in der 47. Spielminute durch Abwehrrecke Lukas Dümmig den Führungstreffer. Der frühe Treffer spielte dem SVM in die Karten. Der SVM gewann an Ballsicherheit und wurde jetzt besser und zielstrebiger. Als Belohnung für den hohen Aufwand erzielte die Heimelf in der 60. Minute durch Mittelfeld-Allrounder Elia Worm einen weiteren Treffer nach herrlicher Vorarbeit von Cristian Kock. Nach 60 Spielminuten behielt Mundingen die Oberhand. Durch Defensiv-Allrounder Lukas Dümmig erarbeitete sich die Bickel-Elf in der 77. Spielminute eine exzellente Torgelegenheit vom Elfmeterpunkt – Dümmig schoss aber über das Tor. Glottertal erspielte sich erst in der 88. Minute eine erstklassige Schusschance. Die Kugel schoss ein Spieler haarscharf über den Kasten. In der Nachspielzeit erzielte Leander Graf den Treffer zum 3:0 Endstand.

Aufstellung: Norman Gruber, Lukas Dümmig (89. Niklas Sauer), Felix Wolf, Simon Fießinger, Kai Vogel (89. Felix Nölle), Leander Graf, Timon Graf, Cristian Kock, Elia Worm (75. Felix Müller), Dennis Fischer (67. Dirk Steigert)

  • |